Ursula Krämer

1953 geboren in Hannover,
lebt und arbeitet in Wunstorf und Hannover
seit 1997 Atelier in Wunstorf, Lange Str. 70, Mitgliedschaft BBK

 

Studium – Künstlerische Ausbildung

1989-1991 Studium der Germanistik an der Universität Hannover, Studium der Malerei an der HBK Braunschweig
1991-1996 Studium der Freien Kunst an der Fachhochschule Hannover bei Prof. Ulrich Baehr und Prof. Verena Vernunft
1996 -1997 Diplom Freie Kunst, Meisterschülerin bei Prof. Verena Vernunft

 

Einzelaustellungen

1997
  • to see and to be seen, Kunstverein Wunstorf e.V. mit Götz Bergmann (K)
1998
  • Galerie Burgdorf mit Svend-Aage Pettersen, Burgdorf, Ateliereröffnung „Im Hof“ Lange Str. 70, Wunstorf
1999
  • Rotation, Burgdorf mit Michalis Arfaras
  • sichten, Städtische Galerie Kunsthoken, Quedlinburg
2000
  • points of view, Kulturkaleidoskop Hannover, Wunstorf
seit 2002
  • regelmäßige Teilnahme am Atelierspaziergang der Region Hannover, Wunstorf
2002
  • sweet acts, Galerie Kontext, Burgdorf
2005
  • Galerie K9 aktuelle Kunst, Hannover
2006
  • BeDINGungen, Haus der Region, Hannover
2009
  • in der Enge die Weite suchen, Kunstverein Wunstorf e.V.
2011
  • Warten auf Erleuchtung, Galerie ZeitZone, Berlin
2011
  • Galerie j3fm, Hannover
2012
  • StudioARCUS, Hannover
2012
  • im Blick, Kunstraum Benther Berg, Ronnenberg-Benthe

 

Gruppenausstellungen

1997
  • Die Meisterschüler, Weidetorcenter Hannover (K)
1998
  • Junge Kunst in der Allbank, Hannover (K)
  • Biennale 98, 30 mal X, Städtische Galerie Kubus Hannover (K)
1999
  • Objekte, Podbi-Park Hannover
  • Zeitläufte I+II, Gedok Galerie Hannover
2000
  • Gartenstücke, Foro Artistico, Eisfabrik Hannover
  • Biennale 2000, Miniaturen, Städtische Galerie Kubus Hannover (K)
2001
  • Verbindungen, Foro Artistico, Eisfabrik Hannover
  • Vier für Galerie Burgdorf, Kubus Hannover
  • Perplex- Positionen und Perspektiven, Bundeskunsthalle Bonn (K)
  • Kein schöner Land, 4 Positionen und eine 5. Dimension Städt. Galerie Kubus Hannover (K)
2002
  • Was auf den Tisch kommt, Foro Artistico, Eisfabrik Hannover
2003
  • Hochschule für Musik und Theater Hannover
  • Zusammengesetzt, Gedok-Galerie Hannover
2004
  • über’m Strich, Gedok-Galerie Hannover
  • Kunstverein Neustadt am Rbg. im Schloß Landestrost, Jahresgaben
2005
  • Buchkunst-Kunstbuch zum Schiller-Jahr , Weiland Hannover(K)
2006
  • Landeskunstausstellung BBK, Park der Gärten, Bad Zwischenahn (K)
  • Kunstverein Neustadt am Rbg. im Schloß Landestrost, Jahresgaben
2007
  • Zeitgleich -Die Rückseite des Mondes, Eisfabrik Hannover
  • Phoenix, Galerie im Tiedthof, Hannover
  • Charabang, Italienska palatset, Växjö, Schweden
2008
  • Kleinplastik in Norddeutschland, M&R Galerie Kolbien, Garbsen (K)
  • Wirtschaft und Kunst-Korrespondenzen Unternehmerinnen-Zentrum Hannover +
  • Deutsche Bank
2009
  • Schiller-nde Bücher, imago Kunstverein Wedemark e.V.
  • zweiX, BBK Hannover geht in die Region, Rathaus Burgwedel
  • aus dem Basislager, imago Kunstverein Wedemark e.V. (zu dritt)
2010
  • Licht, Kloster Mariensee
  • 20 Jahre Artothek, KV Neustadt, Schloss Landestrost, Neustadt am Rbg.
  • 1. Zinnoversicht, Herbstausstellung BBK hannover, Stadtteilzentrum Nordstadt
  • basics, GalerieN, Nienburg, zusammen mit Sabine Öllerer+Christiane Mauthe
2011
  • basics 3, Museum auf dem Burghof, Springe
  • Neues aus den Ateliers, Eisfabrik Hannover
  • Wahlverwandtschaften -Kunst-Sequenzen 2011, Künstlerhaus Göttingen
2013
  • zweiX3, Museum auf dem Burghof, Springe
  • signiert, Galerie BBK:Ruhm Hannover, Hannover